And the Winner is…

17. Juni 2014 at 07:17
Das Logo des deutschen Rollenspielpreises: der Würfelgolem

Das Logo des deutschen Rollenspielpreises: der Würfelgolem

der Reiter des Splittermonds!

“Wat?! Besoffen?“

Auf der gerade vergangenen Nordcon wurde zum ersten Mal der deutsche Rollenspielpreis verliehen. Er ging an das Weltenbuch “Splittermond: Die Welt“ und das Soloabenteuerbuch “Reiter der schwarzen Sonne“.

“Juhu, es gewinnen die “Standard-Fantasy Welt“, die gerade jeder unbedingt gut finden will, und ein mausetotes Spielkonzept. Wie innovativ.“

Ne, es gewinnt der bislang sicherlich erfolgreiche Versuch ein vollständiges und umfangreiches Fantasysystem aus und in Deutschland zu etablieren, dass neben DSA bestehen kann. Und es gewinnt die Wiederauferstehung eines totgeglaubten Konzepts, das um einen tatsächlich innovativen und qualitativ guten Vertreter bereichert wurde. Damit ist die Leichenstarre wohl abgeschüttelt.

“Wird dir selbst nicht irgendwann schlecht, wenn du alles so wahnwitzig positiv sehen willst? Ihr Nerds seid doch ungewaschen und verschüchtert genug. Da braucht es doch wirklich nicht noch mehr Bücher, mit denen man sich alleine in Muttis Keller einschließen kann. Und Splittermond… Splittermond… ich sage nur “Interview!““

Du bist auch unverbesserlich. Ich möchte jedenfalls nochmal dem deutschen Rollenspiel-Aktivposten Karsten ein fettes Lob für den Preis aussprechen. Tolle Idee! Ich hoffe, es gibt nächstes Jahr wieder einen deutschen Rollenspielpreis. Zusammen mit dem Gratisrollenspieltag ist in Deutschland mittlerweile echt was los. Das wird sich mittelfristig sicher sehr positiv auf die Szene auswirken.