Barbarische Freude beim GRT

5. Februar 2013 at 13:30

“Wie war dein “Wir beschenken uns selbst”-Tag den jetzt?“ Woher kommt denn dieser ketzerische Gedanke schon wieder? “Wart’s nur ab.“ Also, was war los in Karlsruhe? Ich war als erstes gleich morgens beim Thoule e.V.. Thoule hat seine bekannten RollenSpielTage von Freitag bis Sonntag veranstaltet. Am Sonnabend war einiges los. Vor allem gab es eine ganze Latte an Pathfinder-Runden. Schuld daran waren drei Spielleiter der “Pathfinder Society”, die ihr volles Programm aufgefahren haben. Jeder hat drei Runden geleitet und war den ganzen Samstag in Action. Tolle Aktion. Ich habe mit Gruff, dem Halb-Ork-Barbaren, auch fleißig mitgemischt und Monster in zwei Hälften gespalten. Zudem gab es noch Midgard, Star Wars d6 und weitere Runden. Mir schien nicht ganz so viel los zu sein, wie an den letzten RollenSpielTagen, aber es war trotzdem gut gefüllt. Ich für meinen Teil hatte viel Spaß und habe die Kontakte zu den “Pathfindern” mitgenommen und werde näher mit der Pathfinder Society beschäftigen.

Danach habe ich noch eine Runde zu den beiden Karlsruher Läden gedreht. Eigentlich wollte ich in einem davon, der Spiele-Pyramide, am GRT leiten, aber das hat auf Grund eines E-Mailproblems nicht geklappt. Ich hatte ein sehr nettes Gespräch mit Thorsten, dem Besitzer, dem der GRT sehr gut gefallen hat. Es waren wohl nicht viele Besucher extra wegen des Tages im Laden, aber alle die da waren, fanden die Idee gut und haben sich über die Gratishefte gefreut. “Ui, Leute, die sich über kostenloses freuen.“ Die Spiele-Pyramide wird auf jedem Fall wieder mitmachen. Bevor ich weiter gezogen bin, habe ich dann noch endlich mal Drak von 1w6.org getroffen, der sich ganz der Pressearbeit verschrieben hat und kurz dem GRT noch versucht hat Artikel zu platzieren und auch danach noch Pressemitteilungen schreiben will.

Nächste und letzte Station war Terminal Entertainment, ein Comicladen. Hier war die Erfahrung ganz ähnlich, aber das Fazit ein anderes. Es gab wenig Besucher, die angaben extra wegen des GRT gekommen zu sein (die Dunkelziffer ist naturgemäß leider unbekannt), aber viele, die sich über den GRT und das Material gefreut haben. Da aber wenige extra deswegen gekommen waren und der Laden vermutlich nicht voller war als an einem normalen Sonnabend, war das Fazit des Besitzers eher negativ. “Dem kann ich mich anschließen.“ Zu dir kommen wie noch. Zudem meinte der Besitzer noch, dass er sich mehr Kommunikation gewünscht hätte. Nachdem ich ihn im Herbst für den GRT gewonnen hatte, hat er wohl nichts mehr gehört, bis auf einmal das Paket vor der Tür stand. Ich weiß allerdings nicht jetzt nicht, ob die GRT-Jungs nicht doch eine Mail geschrieben haben, denn auf meine Mails hat er auch nie geantwortet ;) Drak und ich sind uns dann auch noch einmal über den Weg gelaufen und haben uns noch etwas ausgiebiger über unsere Gedanken ausgetauscht.

Für mich persönlich war der GRT ein Erfolg. Allein schon einige neue Leute aus Karlsruhe und Umgebung kennengelernt zu haben war sehr gut. Ich hoffe die Karlsruher Szene kann so im nächsten Jahr deutlich abgestimmter vorgehen und vor allem mehr Werbung machen, denn daran hat es in diesem Jahr eindeutig gemangelt. Ich weiß nicht, ob Zeitungen dafür so das Wahre sind. Drak meint, ja. Ich würde auch mal schauen, ob man lokale Radiosender gewinnen kann, die eher ein jüngeres Publikum ansprechen. Das erscheint mir erfolgversprechender. Vielleicht kann man auch einmal Flyer in der Innenstadt verteilen und mehr Plakate aufhängen. Sowas muss man dann halt schon im Dezember planen, was zeitlich echt schwierig wird. Von daher würde es mich nicht stören, wenn der GRT nächstes Jahr etwas später ist. Vielleicht Ende Februar oder Anfang März. Aber bevor ich meine Kritik beschließe, will ich noch ein Riesenlob an die Verlage aussprechen. Das Material, was es gab, war echt spitze! Ich habe noch nicht viel davon gelesen, aber allein optisch war es klasse gemacht. Ich bin immer wieder erstaunt, was so ein kleines Hobby wie Rollenspiel dann doch an qualitativ hochwertigem Material liefern kann. Absoluten Respekt! Und natürlich wünsche ich mir, dass es nächstes Jahr wieder einen GRT geben wird, allein weil hier in der Ecke noch deutlich Luft nach oben ist was Besucher angeht.

Und jetzt kommen wir zu unserem Dauerquerulanten. Also, was passt Dir diesmal nicht? “Na, schau es Dir doch an. Es waren doch nur Rollenspieler auf dem GRT. Das Ziel neue Leute für das Hobby zu gewinnen habt Ihr klar verfehlt.“ Also ich finde es schon prima, wenn man die Rollenspieler aktivieren kann und die mal aus ihrem Kämmerlein kommen. Wie viele davon nicht mehr oder noch nie gespielt haben, kann man schlecht an der Frisur erkennen. “Na dann mal Butter bei die Fische. Wer hat denn überhaupt mal mitbekommen, dass irgendwo Leute unterwegs waren, die vorher noch nie Rollenspiel gesielt haben? Messt Euch mal an Eurem Ziel!“ Ja, die bisherigen Berichte haben dazu nicht allzu viel gesagt. Ich hatte immerhin einen Spieler am Tisch, der vorher noch nie Pathfinder gespielt hat. Aber mit Rollenspiel konnte er schon etwas anfangen, glaube ich. “Pft. Hat irgendwer überhaupt irgendeinen Neuling auf dem GRT getroffen?“