Das doch nicht so wunderbare Neue

4. Dezember 2012 at 08:35

Karneval der RollenspielblogsKarneval der Rollenspielblogs: Zusammenfassung des Monats

Das Neue ist wunderbar, das Alte ist wunderbar und auch der Karneval kann wunderbar sein. Im November haben sich dann auch ein paar wunderbare Artikel zum Thema “Sense of Wonder“ eingefunden um den Karneval zu gestalten. “Du laberst.“ Nach dem sehr erfolgreichen Vormonat zum erwartungsgemäß beliebten Thema “From the grave“ war von vornherein klar, dass das nicht zu schlagen sein würde. Darum gibt es auch keinen Grund zu klagen, den ich freue mich über alle Artikel, die zu lesen waren und natürlich noch sind. “Komm zum Punkt!“ Jaja.

Denn schnellen Anfang hat “hoch ist gut“gemacht und auch gleich den Erwartungen an das Thema voll entsprochen, indem er sich in “In keinem Anfang wohnt ein dauerhafter Zauber inne“ mit Mitspielern beschäftigt, die ständig nach den Kick des Neuen suchen und nicht die Ausdauer für eine Kampagne haben. Meine Wertigkeit hat mit “Die Legende von der Begeisterung“ in dasselbe Horn gestoßen, wobei es bei mir weniger die Frage nach den Eigenarten der Mitspieler war.

JensBlog hat den Zauber des Neuen auch im Alten gefunden und in “Vom Wunder des Neuen und Zauber des Alten“ darüber geschrieben. Das Alte haben sich die Teilzeithelden vorgenommen und in “999 Schwarzdrachen und ein alter Gott“ Tipps gesammelt, wie man auch in epischen Höhen einer langen Kampagne noch den Sense of Wonder wecken kann.

Xeledons Spiegel hat in “Eine (Schwert-)Lanze für Myranor“ die wunderbaren Entdeckungen beschrieben, die man machen kann, wenn man den neuen DSA-Kontinent bereist und d6ideas haben unter “Sense of Wonder – eine Spielmechanik am Beispiel Unknown Armies“ genau eine solche Mechanik geschrieben. Mit “Lass meinen Fantasie-Affen in Ruhe!“ habe ich noch das Wunderbare am Mystischen hervorgehoben.

Die Lorbeeren für das Thema gehen weiterhin an Teylen, die es sich erdacht hat. Es gab interessante Artikel zum Thema, wenn auch nur einen mit Lösungen, wie man den Sense of Wonder wiederbelebt, sollte er einmal verschwunden sein. In diesem Bereich hatte ich eigentlich auf mehr gehofft. Zum Schluss bleibt mir nur den Staffelstab an d6ideas weiter zu geben, die den Dezember betreuen. Das Thema ist “Karneval”. Nach einem Jahr “Karneval der Rollenspielblogs” wird er sich ein wenig mit sich selbst und Karnevals im allgemeinen beschäftigen. “Oh, dazu wird mir sicher etwas einfallen.“ Das fasse ich als Drohung auf.