Das ist ja zum verrückt werden

2. August 2012 at 09:00

Kartons, Kartons, Kartons. So ganz bin ich noch nicht umgezogen, aber ich möchte auf meinem virtuelle Deichblog willkommen heißen. Nachdem sich das herzliche Rollenspielblog aufgelöst hat werde hier nun alleine weiter bloggen. Der größte Teil meiner Artikel soll sich mit meinen Erfahrungen als Spielleiter beschäftigen: Tipps, Tricks, Berichte und Analysen. Es wird auch interessante Neuigkeiten geben, wobei das Blog aber kein wirkliches Newsblog werden soll. Ein Thema, dass in meinen bisherigen Artikeln wenig Beachtung fand sind Inhalte für Spieler. Das Thema kam vor einiger Zeit im rsp-blogs-Forum auf und ich will es einmal etwas weiter ausbreiten, so dass jeder in der Rollenspielgruppe wertvolle Inhalte finden kann. “Pah! Als wenn Spieler Blogs lesen…” Was? Wer spricht da? “Na ich!” Hört Ihr das auch? Woher kommt das? “Ey! Hier, hallo!” Seht Ihr das auch? Spricht die Möwe dort wirklich? Ich glaube, es spukt hier. “Ne, hier spukt gar nichts.” Na klasse. Als Rollenspieler hat man ja so manch verrückte Idee und darum soll es mich eigentlich nicht wundern, dass ich mir eine sprechende Möwe einbilde. “Bisschen unkreativ für jemanden, der sich selbst so gut findet, dass er darüber bloggt oder?” Vielen Dank. Wie kann ich Dich wieder loswerden? “Gar nicht. Hehehehe.” Na prima. Aber von meinem Plan  etwas mehr für Spieler zu schreiben wirst Du mich mit deinem Sarkasmus nicht abbringen. Falls Ihr ansonsten noch Ideen oder wünsche habt, worüber ich schreiben soll, nur her damit.

Ihr habt sogar Lust einmal selbst etwas zu schreiben? Ein Thema, dass Euch beschäftigt oder Ihr findet meine Meinung falsch? Dann kommentiert oder meldet Euch unter jan(at)malspoeler.de, Ihr dürft hier gerne einen Gastartikel oder auch regelmäßig etwas schreiben. “Na da werden sich unsere Leser ab freuen…” Unsere? Wie mir scheint, werden wir leider auch mit einer sprechenden Möwe klar kommen müssen.

Wenn ihr dem Malspöler folgen wollt, dann schaut doch einfach auf der Google+-, Facebook- oder Twitterseite vorbei. Ich freue mich über jeden, der die Seiten anklickt. Dort werdet Ihr in Zukunft nicht nur über neue Artikel auf der Seite informiert, sondern erhaltet auch zusätzliche Meldungen. Vor allem Infos, die zu klein für einen Artikel sind oder Infos über das Blog selbst wird es dort geben. Wer nur die Artikel lesen will, kann dies über den RSS-Feed tun. Ein paar Mehr Infos über das Blog findet Ihr auf der Seite “Was ist “de Malspöler”?“.